Donnerstag, 30. Juni 2016

Schöne Grüße aus eurem Prenzlauer Berg



From the archives 2010

Wir schreiben das Jahr 21 nach dem Mauerfall. Die schwäbische Invasion im Zentrum Berlins hat bereits ihren traurigen Höhepunkt erreicht. Ich als betroffener Urberliner habe damals einen Webcomic veröffentlicht, der sich des Problems der Gentrifizierungs-Kehrwoche im Bezirk Prenzlberg annahm. Angekündigt wurde die dreiteilige Serie mit folgendem Text:

"Es lässt sich nicht länger leugnen: der Prenzlauer Berg ist ein Problembezirk! Profilneurotische Eight-to-Nine-Väter, geistig weggetretene Mütter mit wackligen Kinderwagen und eine Infrastruktur, die erhebliche Mängel in der Grundversorgung aufweist. Ich erstatte Meldung aus diesem großen Bioladen, der sich klammheimlich zurück in die 50er bewegt."

Die Comics könnt ihr kostenlos auf Issuu lesen (zum Öffnen auf die Titelbilder klicken). Übrigens gab es im Berliner Tagesspiegel einen Artikel über die Serie, den ihr hier findet.



Im Restaurant

Auf dem Spielplatz

Bei der Post

Montag, 13. Juni 2016

Wissenschaft und Comic: Die Anthropozän-Küche


Das Cover der deutschsprachigen Ausgabe

Mehrere Monate lang haben vier Redakteure und elf internationale Zeichner des Exzellenzclusters Bild, Wissen, Gestaltung der Humboldt-Universität Berlin an einem Comic zur Ernährung im Zeitalter des Anthropozäns gearbeitet. Ich hatte hier berichtet.

Nun ist endlich das fertige Buch im Verlag Springer-Spektrum erschienen! In dem Wissenschaftscomic mit dem Titel "Die Anthropozän-Küche. Matooke, Bienenstich und eine Prise Phosphor - In zehn Speisen um die Welt" berichten Zeichner aus fünf Kontinenten über Esstraditionen und -gewohnheiten im Wandel der Zeiten, stets im Hinblick auf den Umgang mit Ressourcen, insbesondere dem Phosphor. Begleitet werden die Kapitel jeweils von einem Kochrezept, das sowohl regionalen Besonderheiten als auch den Notwendigkeiten moderner Ernährung angepasst ist.

So erklärt zum Beispiel mein Kapitel, das von der Forschungsarbeit einer Berliner Biologiestudentin erzählt, wie man einen Bienenstich-Kuchen mit Drohnenlarven backt.

Die gestrige Titelseite des Magazins der FU Berlin,
illustriert mit einer Seite aus meinem Kapitel
Weiterführende Links zum Buch:

>>> Ankündigung des Buchs auf der Springer-Webseite mit Presseservice und Bestellmöglichkeit
>>> Rezension im FU-Magazin online
>>> Webpräsenz von Mintwissen

Und hier noch ein Video zu unserer Arbeit im Workshop:


Mittwoch, 8. Juni 2016

Der fliegende Bananenfisch


Ein Business-Coach hatte mich nach Illustrationen für seine Webseite angefragt. Hier sind meine Entwürfe.